Zurück zu Kanupolo

Die Idee

Der Buxtehuder Kanu Verein wurde 1998 von 17 Kanuten gegründet. Mit dem Bau (Einweihung 2005) und den Erweiterungen des Bootshauses (2009; 20012), dem Übungs- und dem Fahrtenangebot hat der Buxtehuder Kanu Verein den Kanusport als „Kanuwandern“ fest in Buxtehude etablieren können. Seit 2012 hat er über 100 Mitglieder – mit steigender Tendenz.

Ein Drittel der Mitglieder sind Jugendliche und Kinder. Dreimal in der Woche wird ein Training durchgeführt. Der Verein bildet Übungsleiter und Jugendliche als Sportassistenten aus.Die Attraktivität für Jugendliche, so zeigt die Erfahrung der letzten Jahre, liegt über das Wanderpaddeln hinaus vor allem im sportlich anspruchsvollen Umgang mit den Kajaks. Wildwasserfahren und Kanuslalom sind die Sportarten, in denen diese sportliche Betätigung sehr interessant ausgeübt werden kann. Auf den Gewässern unserer Region sind diese Sportarten aber mangels Gefälle nicht möglich. Die sportlich anspruchsvolle Kanusportart auf stillen Gewässern ist das“ Kanu-Polo“. Spielerische Vorformen, die wir im Verein anboten, wurden gut angenommen.
Deshalb plante der Buxtehuder Kanu Verein seit 2010 die Einführung der Sportart „Kanu-Polo“ als eine attraktive, auf dem Wasser betriebene Mannschaftssportart. Allerdings wäre die Einführung nur in unserem Verein vielleicht doch eine Nummer zu groß gewesen. Deshalb beabsichtigten wir von Anfang an die Einführung sowohl im Schulbereich als auch im Buxtehuder Kanu Verein.

Trotz der Fürsprache unserer (damals noch) 1. Stadträtin, Frau Oldenburg-Schmidt, bei unseren Buxtehuder Schulen konnten wir zunächst keine Schule als Partnerin gewinnen. Als wir uns dann im Herbst 2012 an die neu gegründete Gesamtschule wandten, stießen wir gleich auf großes Interesse. Seitdem betrieben wir das Projekt „Einführung von Kanu-Polo in Buxtehude“.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.buxtehuder-kv.de/kanupolo/die-idee/

Schreibe einen Kommentar