Seite drucken

Kanuwandern

„Dem Kanuwanderer zeigt sich die Landschaft in einer völlig neuen, ständig wechselnden Perspektive. Die atemlose Stille und ungeahnte Ruhe bei der Befahrung urwüchsiger Gewässer vermitteln neben dem Hauch von abenteuerlichem Erlebnis den nachhaltigen Eindruck von der Urkraft der Natur.“

So wirbt unser Dachverband, der DKV, für das Kanuwandern. Wir haben es alle schon einmal miterlebt, wenn „Neulinge“ im Boot uns das erste Mal auf einer Fahrt begleiten und ganz hingerissen sind von den Eindrücken. Die meisten Menschen sind in dem Moment mit dem Paddel-Virus infiziert und bleiben dabei.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.buxtehuder-kv.de/kanuwandern/

Unser Revier

Unser Bootshaus liegt an der Este, unserem „Hausbach“. Hier finden traditionell unser An- und Abpaddeln statt und natürlich die verschiedenen Trainings unter der Woche. Darüber hinaus unternehmen wir verschiedene Tagesfahrten auf norddeutschen Flüssen der näheren Umgebung: Luhe Schwinge Oste Elbe Alster Ilmenau und viele mehr. Mehrtagesfahrten werden vor allem an den klassischen Ausflugs-Wochenenden Himmelfahrt und Pfingsten, …

Seite anzeigen »

Fahrtenberichte

Von einigen unserer Vereinsfahrten gibt es sehr schöne Fahrtenberichte in Wort und Bild: Gepäcktour auf der Elbe, 30./31. Juli 2016 Tagestour auf der Luhe am 03.07.2016 Himmelfahrtstour Mai 2016 nach Winsen an der Aller Tagestour Oste, April 2016 Jubiläumsfahrt „60 Jahre Kanu-Verein Stade“ Pfingst-Tour 2014 nach Dömitz (Elbe) Himmelfahrts-Tour 2014 nach Sternberg Sternfahrt zur 100-Jahrfeier …

Seite anzeigen »

Befahrungsregeln

Um die Natur zu schützen, haben Naturschutzbehörden Befahrungsregeln auf unseren heimischen Gewässern erlassen. Sie regeln die Nutzung der Gewässer durch Kanuten und anderes Wassersportler. Die im Deutschen Kanu Verband organisierten Kanuten verstehen sich als aktive Umweltschützer, die sich um den Erhalt der Natur kümmern. Schützen kann nur, wer sich auskennt und so führen wir selber …

Seite anzeigen »

Fahrtenbuch

Das Fahrtenbuch im Kanusport ist ein Buch, in dem man seine Paddelfahrten dokumentiert. Man trägt dazu das Datum ein, an dem man gepaddelt ist, und auf welchem Gewässer. Dazu notiert man, wo man sein Boot ein- und wieder ausgesetzt und wieviel Kilometer man dabei auf dem Wasser zurück gelegt hat. Wer möchte, kann in einem …

Seite anzeigen »

Pegelstände

Wenn die Flüsse zu viel oder zu wenig Wasser führen, dürfen sie nicht befahren werden. Damit man das nicht erst nach der eventuell langen Anreise an den aufgestellten Pegeln erkennt, kann sich ein vorheriger Anruf oder ein Blick ins Internet lohnen. Soweit wir entsprechende Angaben kennen, geben wir sie hier bekannt. Böhme: Bootsstation Bad Fallingbostel 05191-909793 …

Seite anzeigen »

Schreibe einen Kommentar